Weitere Exkursionen zu verschiedenen Themen

rund um Volkskultur und (Kunst-)Handwerk sind für 2021 in Planung.


Gartenexkursion in Agasul

Gartenführung durch die Gartenwildnis Agasul sowie volkskulturelle Blumen- und Pflanzensymbolik verbunden in einer Abendveranstaltung. 

 

Freitag 18. Juni 18.00-20.00 

 

Genauere Infos folgen. Kontakt 


Exkursion in Solothurn

 

Solothurn; verschoben auf Samstag 24. Juli 2021

 

 

"Heilige Leiber oder die Kunst der Inszenierung"

 

 

Wir begeben uns auf eine imaginäre Reise in die Mitte des 18. Jh. von Rom über die Alpen nach Solothurn.

Dabei lernen wir nicht nur zwei Katakombenheilige näher kennen, sondern erhalten auch Einblicke in die Herstellung von Klosterarbeiten und das Leben hinter Solothurns Klostermauern.

Beim Spaziergang durch die malerische barocke Altstadt Solothurns und später im Historischen Museum Blumenstein entdecken wir mehr oder weniger theatrale Bühnen und Kulissen, erfahren wie Skelette zusammengesetzt und verziert wurden, wie moderne Restaurationstechniken alten Knochen interessante Details entlocken und machen uns auf die Suche nach Reliquien in der Gegenwart. Wo finden sich heute "Schein oder Sein" in den unterschiedlichen Inszenierungen von "Heiligen und Heiligem"? 

In den vielfältigen Wunderkammern werden wir Teil der Geschichte und haben Zeit, diese weiter zu spinnen. 

 

Leitung: Sander Kunz

 

Beginn: 9.45 Uhr

Ende: ca. 15.30 Uhr

Preis:  140.- CHF

 

Anmeldeschluss: So 17.07.2021 (Beschränkte Teilnehmerzahl)

 

 

Interessierte können sich über das untenstehende Feld schon jetzt anmelden

Diese Exkursion findet in Zusammenarbeit mit dem  Museum Blumenstein , GiM-Generationen im Museum und dem Kurszentrum Ballenberg statt und korrespondiert mit dem Ballenberg Klosterarbeitenkurs "Drahtarbeiten-Grundkurs".


Vergangene Exkursionen

....können auch individuell später noch gebucht werden. Bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf. 


 

Luzern Samstag 20.6.2020

 

"Schweizer Trachtenschäppel und sakrale Schätze"

 

 

Besichtigung sakraler und profaner Schätze in den Sammlungen des Historischen Museums Luzern, der Jesuitenkirche und dem Stiftsschatz St. Leodegar am Hof unter fachkundiger Leitung. 

Wir betrachten verschiedene Objekte der Klosterarbeit im Hinblick auf Materialien, Techniken, Gestaltung, Verwendung und Geschichte.

Ferner werden wir Schäppel und Chränzli (Brautkronen) aus der Schweizer Tracht kennenlernen, die eng mit den Techniken der Klosterarbeiten verbunden sind und sehen in der Schatzkammer der Kirche St. Leodegar am Hof prunkvollste Handwerkskunst in einem traumhaften Saal im Stil des Art déco. 

 

Die Exkursion eignet sich für Einsteiger*innen, aber auch für erfahrene Klosterarbeiter*innen, die an mehr Hintergrundwissen interessiert sind und sich von alten Arbeiten inspirieren lassen möchten, oder an Kunsthandwerk- und Volkskunde-Interessierte.

   

Leitung: 

Sander Kunz (Tagesleitung; Kursleiter Klosterarbeiten Kurszentrum Ballenberg)

Sybille Gerber (Kuratorin; Historisches Museum Luzern )

Urs-Beat Frei (Spezialist für Sakralkunst; Stiftsschatz St. Leodegar am Hof) 

 

 

 

Beginn: 10.00 Uhr Eingang Historisches Museum Luzern

 

Ende: ca. 15.30 Uhr

Preis:  140.- CHF (exklusiv Eintritt Historisches Museum Luzern) 

 

 

Diese Exkursion findet in Zusammenarbeit mit dem Kurszentrum Ballenberg statt und korrespondiert mit dem Ballenberg Klosterarbeitenkurs "Drahtarbeiten-Grundkurs"