Aktuell



Klosterarbeiten. Ein Kunsthandwerk zwischen Kontemplation und demonstration

 

Samstag 20. August 2022 10-11 Uhr 

Sonntag 21. August 2022 10-11 Uhr 

Historisches Museum Blumenstein, Solothurn 

 

Leitung: Sander Kunz

 

Anmeldung und Infos: barocktage.ch 

 

Was wären Reliquien im Barock ohne ihre prunkvollen und virtuosen Verzierungen der "Klosterarbeit"? 

Wertvolle Materialien, die in stundenlanger Arbeit filigran weiterverarbeitet wurden, erhöhten die heiligen Gebeine zusätzlich. Diese Objekte der Andachtt und Anbetung waren kirchenpolitisch nicht nur wichtige Instrumente in der Gegenreformation, sondern auch Zeugen einer vielfältigen und oft regionalen Kunsthandwerkskultur. 

 

Reich verzierte Reliquiare aus der Sammlung des Museums Blumenstein öffnen Türen in die Vergangenheit. und lassen bis heute tief in unsere Gefühlswelt blicken. Die Reliquie als Medium für Gesundheit und Glück, aber auch Macht und Vergänglichkeit. Einblicke in die Herstellung von Klosterarbeiten spinnen den goldenen Faden dieses alten Kunsthandwerks weiter bis in die Gegenwart. 


heilige Leiber oder die Kunst der Inszenierung

Mittwoch 17. August 2022

Freitag 19. August 2022

18-19.30 Uhr 

Solothurn 

 

Leitung: Sander Kunz

 

Anmeldung und Infos: barocktage.ch 

 

Wir begeben uns auf eine imaginäre Reise in die Mitte des 18. Jahrhunderts von Rom über die Alpen nach Solothurn.

Dabei lernen wir nicht nur zwei Katakombenheilige näher kennen, sondern erhalten auch Einblicke in die Herstellung von Klosterarbeiten. 

Beim Spaziergang durch die malerische barocke Altstadt Solothurns entdecken wir mehr oder weniger theatrale Bühnen und Kulissen und erfahren, wie die Skelette zusammengesetzt und verziert wurden. Wo finden sich heute "Schein oder Sein" in den unterschiedlichen Inszenierungen von "Heiligen und Heiligem"? 

In den vielfältigen Wunderkammern werden wir Teil der Geschichte und haben Zeit, diese weiter zu spinnen. 

Vergangene Exkursionen und führungen

....können auch individuell später noch gebucht werden. Bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf. 



Sommerabend in der Gartenwildnis

Samstag 9. Juli 2022 20-22 Uhr (bei unsicherer Wetterlage wird hier über die Durchführung informiert)

 

Der Garten ist offen für Leute, die die Abendruhe geniessen und mit wachen Sinnen die Natur erkunden möchten. 

Staunen über das Öffnen der Blüten der Nachtkerzen, dem Gesang der Heupferde lauschen, Nachtfalter entdecken und den Abend bei einem kleinen Apéro ausklingen lassen. 

 

Eintritt frei, Kollekte

Keine Anmeldung erforderlich.

 

°°°

Infos für einen entspannten Abend: 

- Bitte benutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel oder bei Anreise mit dem Auto die Parkplätze beim Brauiweiher.

- Je nach  Wetterlage kann es am Abend kühl sein. 

- Wir bitten Sie, die Gartenwildnis ohne Hund(e) zu besuchen. 

 

Für Personen mit einer längeren Anreise, können wir folgende Orte für ein freiwilliges Rahmenprogramm empfehlen: 

-Brauiweiher gleich bei uns ums Eck. Alter Eisweiher mit Naturschutzzone, Rundweg und Badebereich. 

-Kyburg, ein malerisches Dorf mit Schloss, Museum, Schlossgarten und Sicht in den Schwarzwald. 

-First, kleiner Weiler mit schönem Aussichtspunkt mit alten Linden und Blick auf die Alpen (Zugang Tätschenrain und Schloss-Strasse). 

-Pfäffikersee mit ausgedehnten Naturschutzzonen, Naturzentrum und Freibädern. 

 

Gartenführung in Agasul

Führungen durch die Gartenwildnis Agasul

 

Samstag 4. Juni 2022 16-18 Uhr (noch wenige Plätze)

Sonntag 12. Juni 2022 14-16 Uhr (ausgebucht, Warteliste)

Samstag 18. Juni 2022 14-16 Uhr (ausgebucht, Warteliste)

Samstag 2. Juli 2022 14-16 Uhr (ausgebucht, Warteliste)

 

 

Nach dem letztjährigen Erfolg bieten wir auch dieses Jahr wieder Doppelführungen durch die Gartenwildnis an.

Während ein Teil der Gruppe Spannendes zu Pflanzen in Symbolik, Brauchtum und Kulturgeschichte im Jahreszyklus erfährt, geht der andere Teil auf Gartensafari durch den Hotspot der Artenvielfalt und lernt an Beispielen vor Ort, wie Biodiversitätsförderung im Garten betrieben werden kann, welche Pflanzengesellschaften sich für bestimmte Standorte eignen und welche Pflege diese benötigen. In der Hälfte der Zeit werden die Gruppen gewechselt.

 

Leitung:

Sander Kunz - Kulturvermittler und Kunsthandwerker.

Dani Pelagatti - Wissenschaftlicher Illustrator und Spezialist für lebendige Gärten. 

 

Ort: Luckhauserstr. 11, 8308 Agasul 

 

Preis: 40.- CHF (inkl. kleiner Imbiss)

Für Gruppen ist die Führung auch individuell buchbar. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf.


Führung Barocktage Solothurn

"Klosterarbeiten. Ein Kunsthandwerk zwischen Kontemplation und Demonstration."

 

Sonntag 15. August 2021 10-11 Uhr 

Historisches Museum Blumenstein, Solothurn 

 

Anmeldung und Infos: barocktage.ch 

 

Was wären Reliquien im Barock ohne ihre prunkvollen und virtuosen Verzierungen der "Klosterarbeit"? 

Wertvolle Materialien, die in stundenlanger Arbeit filigran weiterverarbeitet wurden, erhöhten die heiligen Gebeine zusätzlich. Diese Objekte der Andachtt und Anbetung waren kirchenpolitisch nicht nur wichtige Instrumente in der Gegenreformation, sondern auch Zeugen einer vielfältigen und oft regionalen Kunsthandwerkskultur. 

 

Reich verzierte Reliquiare aus der Sammlung des Museums Blumenstein öffnen Türen in die Vergangenheit. und lassen bis heute tief in unsere Gefühlswelt blicken. Die Reliquie als Medium für Gesundheit und Glück, aber auch Macht und Vergänglichkeit. Einblicke in die Herstellung von Klosterarbeiten spinnen den goldenen Faden dieses alten Kunsthandwerks weiter bis in die Gegenwart. 

 

Leitung: Sander Kunz


Exkursion in Solothurn

 

Solothurn; Samstag 24. Juli 2021

 

 

"Heilige Leiber oder die Kunst der Inszenierung"

 

 

Wir begeben uns auf eine imaginäre Reise in die Mitte des 18. Jh. von Rom über die Alpen nach Solothurn.

Dabei lernen wir nicht nur zwei Katakombenheilige näher kennen, sondern erhalten auch Einblicke in die Herstellung von Klosterarbeiten und das Leben hinter Solothurns Klostermauern.

Beim Spaziergang durch die malerische barocke Altstadt Solothurns und später im Historischen Museum Blumenstein entdecken wir mehr oder weniger theatrale Bühnen und Kulissen, erfahren wie Skelette zusammengesetzt und verziert wurden, wie moderne Restaurationstechniken alten Knochen interessante Details entlocken und machen uns auf die Suche nach Reliquien in der Gegenwart. Wo finden sich heute "Schein oder Sein" in den unterschiedlichen Inszenierungen von "Heiligen und Heiligem"? 

In den vielfältigen Wunderkammern werden wir Teil der Geschichte und haben Zeit, diese weiter zu spinnen. 

 

Leitung: Sander Kunz - Kulturvermittler und Kunsthandwerker

 

Beginn:  10.00 Uhr

Ende: ca. 15.00 Uhr

Preis:  140.- CHF

 

Anmeldeschluss: So 17.07.2021 (Beschränkte Teilnehmerzahl)

Diese Exkursion findet in Zusammenarbeit mit dem  Museum Blumenstein und dem Kurszentrum Ballenberg statt und korrespondiert mit dem Ballenberg Klosterarbeitenkurs "Drahtarbeiten-Grundkurs".


Gartenführung in Agasul

 

Führungen durch die Gartenwildnis Agasul

 

Freitag 18. Juni 2021 18-20 Uhr

Samstag 19. Juni 2021 14-16 Uhr

Samstag 19 Juni 2021 18-20 Uhr

Samstag 26. Juni 2021 14-16 Uhr 

Samstag 26. Juni 2021 18-20 Uhr 

Samstag 10. Juli 2021 14-16 Uhr

Samstag 10. Juli 2021 18-20 Uhr

Sonntag 11. Juli 2021 14-16 Uhr

 

Ergänzend zum Artikel über unseren Garten in der Zeitschrift Bioterra (Ausgabe Mai 21), bieten wir zwei gleichzeitige Führungen im Wechsel an. Eine Gruppe erfährt Spannendes zu Pflanzen in Symbolik, Brauchtum und Kulturgeschichte im Jahreszyklus, während die andere auf Gartensafari durch den Hotspot der Artenvielfalt geht und an Beispielen vor Ort lernt, wie Biodiversitätsförderung im Garten betrieben werden kann, welche Pflanzengesellschaften sich für bestimmte Standorte eignen und welche Pflege diese benötigen. 

 

Leitung:

Sander Kunz - Kulturvermittler und Kunsthandwerker.

Dani Pelagatti - Wissenschaftlicher Illustrator und Spezialist für lebendige Gärten. 

 

Luckhauserstr.11, 8308 Agasul 

 

Preis: 40.- CHF (inkl. kleiner Imbiss)

 

Für Gruppen ist die Führung auch individuell buchbar. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf. 


Exkursion in Luzern

 

Luzern Samstag 20.6.2020

 

"Schweizer Trachtenschäppel und sakrale Schätze"

 

 

Besichtigung sakraler und profaner Schätze in den Sammlungen des Historischen Museums Luzern, der Jesuitenkirche und dem Stiftsschatz St. Leodegar am Hof unter fachkundiger Leitung. 

Wir betrachten verschiedene Objekte der Klosterarbeit im Hinblick auf Materialien, Techniken, Gestaltung, Verwendung und Geschichte.

Ferner werden wir Schäppel und Chränzli (Brautkronen) aus der Schweizer Tracht kennenlernen, die eng mit den Techniken der Klosterarbeiten verbunden sind und sehen in der Schatzkammer der Kirche St. Leodegar am Hof prunkvollste Handwerkskunst in einem traumhaften Saal im Stil des Art déco. 

 

Die Exkursion eignet sich für Einsteiger*innen, aber auch für erfahrene Klosterarbeiter*innen, die an mehr Hintergrundwissen interessiert sind und sich von alten Arbeiten inspirieren lassen möchten, oder an Kunsthandwerk- und Volkskunde-Interessierte.

   

Leitung: 

Sander Kunz (Tagesleitung; Kursleiter Klosterarbeiten Kurszentrum Ballenberg)

Sybille Gerber (Kuratorin; Historisches Museum Luzern )

Urs-Beat Frei (Spezialist für Sakralkunst; Stiftsschatz St. Leodegar am Hof) 

 

 

 

Beginn: 10.00 Uhr Eingang Historisches Museum Luzern

 

Ende: ca. 15.30 Uhr

Preis:  140.- CHF (exklusiv Eintritt Historisches Museum Luzern) 

 

 

Diese Exkursion findet in Zusammenarbeit mit dem Kurszentrum Ballenberg statt und korrespondiert mit dem Ballenberg Klosterarbeitenkurs "Drahtarbeiten-Grundkurs"